Vogelschutznetze als Schutz gegen Vögel

Vogelschutznetze werden aus hygienischen und / oder konservatorischen Gründen angebracht. Transparente, monofile Netze erlauben es, den zu schützenden Bereich dauerhaft und fast unsichtbar vor Verschmutzung durch Vögel zu schützen.

Vogelschutznetze im Einsatz: Haus, Garten und Balkon und Plantage

Auch wenn Vögel normalerweise gern gesehene Besucher im Garten sind, so sind sie als Ernte-Diebe in Obstbäumen, in Scharen oder der Nähe von Gebäuden manchmal unerwünschte Gäste. Vogelschutznetze stellen hierbei eine einfache, kostengünstige und sehr effektive Möglichkeit dar, Vögel von bestimmten Bereichen des Hauses oder Gartens fernzuhalten. Unsere Netze können zudem vielfältig eingesetzt werden, ohne den gefiederten Tieren dabei zu schaden.

Schutz-Netz gegen Vögel in Obstbäumen und Gebäuden

Solch ein Netz gegen Vögel kann mit wenig Aufwand im Garten oder auf Obstbaum- Plantagen um den gewünschten Bereich platziert werden. Zum Beispiel sind auf diese Weise Kirschbäume sicher vor naschenden Staren geschützt. Als tolle Alternative zu – oft wirkungslosen – Vogelscheuchen werden Vogelschutznetze bereits vielerorts eingesetzt. Die Netze sind zudem witterungsbeständig, wiederverwendbar und dank ihres Materials perfekt für den Einsatz im Außenbereich geeignet.

Vogelschutznetze stellen außerdem einen wirksamen Schutz vor Vögeln dar, die in denkmalgeschützten Gebäuden nisten oder unschöne Verschmutzungen mit Vogelkot verursachen würden. Es ist übrigens möglich, diese Netze so gut wie unsichtbar anzubringen. Lassen Sie sich hierzu gerne telefonisch von uns beraten! Wir führen übrigens auch spezielle Fassadennetze für entsprechende Sanierungsarbeiten in unserem Sortiment.

Vogelschutznetze kaufen? Darauf sollten Sie achten:

Wer geeignete Vogelschutznetze kaufen möchte, ist in unserem Shop für Netze genau richtig: Messen oder schätzen Sie einfach die benötigte Größe der Fläche, die Sie schützen möchten, und wir liefern Ihnen die benötigten Netze nach Maß zu einem günstigen Preis pro Quadratmeter.

Um Haus und Garten tierfreundlich aber effektiv vor Vögeln zu schützen, sollte übrigens die geeignete Maschenweite des Netzes berücksichtigt werden. Hier gilt: Je kleiner die Vogelart, desto engmaschiger sollte das Vogelschutznetz sein. Stare werden beispielsweise ab einer Maschenweite von ca. 3 cm erfolgreich von den süßen Früchten ihrer Bäume ferngehalten. Um Balkone und Hausfassaden vor Tauben zu schützen, reicht hingegen eine Maschenweite von ca. 5 cm bereits aus. Als Netz gegen Vögel in der Größe von Hauspatzen (Sperlingen) wird hingegen eine Maschenweite von etwa 2 cm empfohlen.

Wer unsicher ist, vor welchen Vogelarten der eigene Garten oder Balkon geschützt werden soll, liegt im Zweifelsfall also mit einer kleineren Maschenweite beim Kauf des Vogelschutznetzes richtig. Melden Sie sich bei Fragen gerne bei uns! Wir von netzprofi.de beraten auch kompetent per Telefon oder Email, damit unsere Kunden die richtigen, zu ihrem Zweck passenden Vogelschutznetze kaufen. Auch Tipps zur Anbringung oder geeignetem Zubehör geben wir Ihnen gerne mit auf den Weg. Hinweise hierzu finden Sie übrigens auch in unseren Gebrauchsanweisungen.

Aus welchem Material sind unsere Vogelschutznetze?

Unsere Vogelschutznetze gibt es in witterungsbeständigem, reißfestem Polyethylen (PE) oder Nylon. Auch bieten wir Netze mit Drahteinlage an, die eine besondere Stabilität trotz Formbarkeit gewährleisten. Schwer entflammbare Varianten führen wir ebenfalls im Sortiment. Die Materialien unserer Vogelschutznetze sind für den Außenbereich jedenfalls bestens geeignet und besonders langlebig.

Noch ein Tipp: Das Vogelschutznetz zweckentfremden!

Wenn Sie Ihr Netz gegen Vögel nach der (Ernte-)Saison oder auf dem Balkon nicht mehr benötigen, können Sie es übrigens auch anderweitig nutzen. Hat es beispielsweise relativ kleine Maschen, kann es auch hervorragend als Teich- oder Laubnetz für den Herbst zweckentfremdet werden.

Weitere Netze für Tiere in unserem Sortiment: Katzennetze, Heunetze bzw. Pferderaufen